2019

Februar

 

Finja Stupp, Annik Löhr und Finja Lehmann in Köln am Start

Mit Finja Lehmann, Annik Löhr, beide W14, und Finja Stupp (W13) waren drei DTV-Mädchen beim zahlreich beschickten Hallensportfest des LT DSHS Köln am Start.

Finja Stupp bewegte sich mit ihren Ergebnissen auf gewohnt gutem Niveau; sie sprintete die 60 m in 8,51 s und belegte Platz vier. Im Weitsprung, bei dem nun nicht mehr der Zonenabsprung gilt, sondern jetzt muss der Absprungbalken möglichst genau getroffen werden, erreichte sie 4,71 m, womit sie auf den dritten Platz sprang.

Annik Löhr platzierte sich im Kugelstoßen am besten und wurde mit 8,19 m Sechste; F. Lehmann lag mit 7,49 m als Zehnte nicht weit zurück. Im Hochsprung erreichten sie mit 1,25 m jeweils Platz acht. Mit 4,09 m (F. Lehmann) und 3,97 m (A. Löhr) blieben sie unplatziert, und auch im 60 m Lauf überstanden sie mit 9,38 s bzw. 9,48 s nicht die Vorläufe.   

Uwe Greif steigert sich

Einen guten Lauf zeigte am Sonntag Uwe Greif im zweiten Lauf der diesjährigen Porzer Langlaufserie. Er bewätigte die 10 km in 47:00 min und wurde in seiner Alterskölasse M50 guter Zehnter.

 

-------------------------------------------------------------------------------

DTV geht mit 19 Athleten an den Start

Oberzier, 02.02.2019

Beim jährlichen Hallensportfest des TV Huchem Stammeln ging mit erfreulicherweise 19 Athletinnen und Athleten eine sehr große Mannschaft des Dürener TV 1847 an den Start. Dazu zählten in der Altersklasse der Unter-8-Jährigen Jule Engler, Jule Knödler und Maximilian Knödler. Jule Knödler erzielte dabei im Sprint einen ersten und im Weitsprung einen zweiten Platz. Bei ihrem ersten Wettkampf belegte Jule Engler einen tollen dritten Platz im Sprint. Maximilian Knödler verpasste als jüngster Teilnehmer (Jahrgang 2014) mit guten 2,40m im Weitsprung nur knapp die Medaillenränge. In der Altersklasse U12 steigerte Johanna Boving ihre Bestleistung im Weitsprung auf sehr gute 4 Meter und konnte damit ebenso wie mit beeindruckenden 5,3 Sekunden im Sprint den ersten Platz belegen. Isabelle Keßler kam mit guten 3,0 Metern auf Platz 4 im Weitsprung. Leonard Deja erzielte mit 3,60m Platz 2 in der männlichen Konkurrenz.

In der Altersklasse U10 stellte der DTV mit 11 Teilnehmern nicht nur die größte Teilnehmergruppe, sondern sicherte sich auch in allen Disziplinen den ersten Platz. So setzet sich in der männlichen Konkurrenz Constantin Innecken mit 3,6m  im Weitsprung  ducrh. Einen Doppelsieg in der weiblichen Konkurrenz konnten Illayda Tekin mit 3,85m und Lynn Knödler mit 3,60m für den DTV verbuchen. Im Sprint gewann Tekin ebenfalls mit 5,4 Sekunden, knapp gefolgt von der Drittplatzierten Lynn Knödler. Benjamin Schulze (1.Platz mit 5,3 Sekunden), Constantin Innecken (2. Platz mit 5,4 Sekunden) und Jona Leon Mikolajzcak (3. Platz mit 5,6 Sekunden) rundeten den Teamerfolg mit einem tollen Dreifach-Erfolg im Sprint auf dem Treppchen ab. 

Ein starkes Team bildeten mit den auf dem Treppchen Platzierten auch Frieda Bücken, Oliver Dresbach, Alexander Hamacher, Liam Hall, Julian Schieren, Carla Schröder, Alina Moritz und Carla Moll, die mit tollen und vielversprechenden Leistungen in die Saison starteten und die Medaillenränge zum Teil nur knapp verpassten. Trainer und Eltern freuen sich nun auf die Freiluftsaison, die mit ihren vielfältigeren Disziplinen, auch der Vielfalt der einzelnen Athletinnen und Athleten noch mehr gerecht werden kann.

Kerstin Knödler

weitere Bider vom Sportfest

 

 

Januar

 

 Finja und Tugcan beim Leverkusener Hallenwettkampf erfolgreich

Mit schönen Ergebnissen warteten zwei unserer Talente aus dem Nachwuchsbereich beim Hallensportfest in Leverkusen (27.1.) auf. In der W13 sprintete Finja Stupp die 60 m in 8,41 Sekunden, und im Weitsprung erreichte sie ebenso beachtliche 5,00 m. Beide Male belegte sie den zweiten Platz. Tugcan Ugurbas bestritt in der M14 die 800 m. In einem unruhigen Lauf schaffte er als Vierter mit 2:26:82 min eine gute Zeit, auch wenn er an die Topleistung vom Dezember nicht herankam. Die wenig günstigen Witterungsbedingungen der letzten Wochen und ein Rempler in der zweiten Runde des Laufs haben dazu sicher beigetragen.

 

Uwe Greifs schwieriger Lauf in Porz

Im Gegensatz zum letzten Wochenende mit -6°C waren dieses mal +6°C den Teilnehmern am Straßenlauf in Porz sichtlich angenehmer. Auch der mehr oder weniger starke Dauerregen schreckte die vielen Läufer nicht ab. So waren für den 10 km Hauptlauf zur Mittagszeit über 500 Teilnehmer gemeldet.

Der Veranstalter hatte Start und Ziel zum „Haus des Waldes im Gut Leidenhausen“ unmittelbar an der Rennbahn verlegt. Die Abläufe waren allerdings nicht optimal, sodass es bei der Startnummernausgabe zu einem langen Stau kam, der den Start erheblich verzögerte. Auf den ersten Kilometern wurden die besseren Läufer zudem teilweise “ausgebremst“, da auf sie bei der Startaufstellung keine Rücksicht genommen wurde. Trotzdem war es eine gelungene Veranstaltung zum Auftakt in das neue Wettkampfjahr. Uwe Greif war jedenfalls mit seiner Leistung von 49:23 min als 270. im Gesamteinlauf und 40. in seiner Altersklasse M50 zufrieden.

 

-------------------------------------------------------------

Jan Serner wieder NRW-Senioren-Hallenmeister im Hochsprung (M40)

Für die am Samstag (12.01.19) in Düsseldorf ausgetragenen NRW-Senioren-Hallenmeisterschaften hatte der DTV zwei Teilnehmer gemeldet. Leider konnte die 800 m-Vorjahressiegerin Simone van Dam (W45) wegen einer Erkrankung nicht starten, sodass nur noch Jan Serner (M40) unsere Farben vertrat. Ungünstige Umstände im Vorfeld waren für ihn keine guten Vorzeichen und ein längerer Stau bei der Anreise war sicherlich auch nicht förderlich. So passte bei Jan, der als Abonnementsieger im Hochsprung sicherlich wieder mit einer ordentlichen Leistung gewinnen wollte, diesmal leider wenig zusammen. Nach 1,70 m und 1,74 m war für ihn der Wettkampf schon zu Ende. Dennoch verteidigte er seinen Titel in der Klasse M40, weil er einziger Springer des Wettkampfes war. 

Crosslauf in Gillrath und HM in Pulheim

Am 05.01.19 nahm Stephan Nickel am 44. Gillrather Crosslauf über 4,6 km teil. In 18:49 min erreichte er den 3. Platz in der M50 und wurde 15. des Gesamteinlaufs bzw.13. bei allen Männern. Vladislav Heints (M35) lief die 9,2 km lange Strecke und kam nach guten 34:29 min. ins Ziel. Damit kam er auf den 3. Gesamtplatz und wurde Erster in seiner AK. Uwe Greif lief den HM in Pulheim am 20.01. und kam nach 2:01:54 Stunden ins Ziel.

 

 

---------------------------------------------------------------------

Berichte von 2018 im Archiv unter

Ergebnisse und Berichte