Neuigkeiten

52 neue Bestzeiten

17.03.2019 17:58 Uhr von Ingo Stiens

Düren / Solingen Mit zwölf Schwimmerinnen und Schwimmern nahm die zweite Mannschaft des Dürener TV am 40. Internationalen Schwimmfest in Solingen teil. Dabei gelangen bei 79 Starts beeindruckende 52 neue persönliche Bestzeiten.

So konnte sich Fabian Linden über 400m Freistil gegenüber der gesamten Konkurrenz durchsetzen und siegte in 5:50,79 Minuten. Platz zwei über 200m Schmetterling und drei Mal Platz drei (200m Lagen, 200m Rücken, 100m Rücken) rundeten sein erfolgreiches Wochenende ab.

Ebenfalls auf das Podest kamen Janik Michaelis Hauswald (Zweiter 400m Freistil und 100m Brust), David Surmann (Zweiter 200m Brust, Dritter 100m Brust), Greta Carra (Dritte 100m Schmetterling), Sophia Güster (Zweite 200m Schmetterling), und Antonia Innecken (Zweite 100m Schmetterling, Dritte 50m Schmetterling).

Mit Platz vier schrammten Paul-Lukas Köckert (200m Brust), sowie Theresa Stiens (100m Schmetterling und 400m Freistil) knapp am Podium vorbei. Auch der Trainer selbst ging ins Wasser: Stefan Robertz startete über 200m Schmetterling in der offenen Klasse und wurde Dritter.

 

 

Lukas Kuck holte sich den Sieg bei den 100m Freistil

17.03.2019 17:42 Uhr von Ingo Stiens

 

Düren / Wuppertal Lukas Kuck vom Dürener TV holte sich den Sieg bei den 100m Freistil beim stark besetzten Bayercup in Wuppertal. Der Schwimmer verbesserte mit 0:58,59 Minuten seine eigene Bestzeit auf der 50m Bahn gleich um satte 2,51 Sekunden.

Erfolgreich auch Jens Krug über 100m Brust. Hier wurde er Zweiter, ebenfalls mit neuer persönlicher Bestleistung. Zwei Mal Zweiter wurde Philipp Mertens. Er erreichte Silber bei den 200m Schmetterling und den 400m Freistil, Kai Rothkranz landete mit Platz drei auf 200m Schmetterling und ebenfalls Platz drei bei den 100m Rücken auf dem Podest. Darüber hinaus erzielte er mit 0:30,57 Minuten über 50m Rücken einen neuen Altersklassenrekord.

Bei den Damen kam Emily Baum über 200m Schmetterling als Dritte ins Ziel, genau wie Ellen Hermann und Lilly Koch, ebenfalls 200m Schmetterling. Sehr gute Leistungen mit vielen neuen persönlichen Bestleistungen zeigten Sarah Becker, Inken Grundmann, Johanna Kriescher, Mathilde Lyncker, Vivien Reitz, Henrike Maren Schröder, Antonia Weiler und Leonie Wiese.

 

 

Neue Schwimschulkurse

02.03.2019 11:49 Uhr von Ingo Stiens

Ab Montag, 29. April 2019, bietet die Schwimmabteilung des Dürener TV wieder zwei Schwimmkurse für Kinder ab fünf Jahren an. Ziel der Kurse ist die Wassergewöhnung und die Hinführung zum Seepferdchen. Kursort ist das Lehrschwimmbecken Goethestrasse in Düren. Anmeldung und Beantwortung weiterer Fragen bei Claudia Moll per E-Mail an schwimmkurs-dtv1847@gmx.de

 

Klassenerhalt gesichert

02.03.2019 11:38 Uhr von Ingo Stiens

Übach Palenberg / Erkelenz / Düren  

Bei den Deutschen Mannschaftsmeisterschaften (DMS) kämpften die Schwimmer des Dürener TV um den Verbleib in der Landesliga Rheinland. In der Besetzung Lukas Kuck, Frederic Malsbenden, Philipp Mertens, Andreas Noe´, Lars Petermeise, Stefan Robertz, Andres Romero Valle, Kai Rothkranz und Lion Schmitter konnte man nach teilweise sehr guten Einzelleistungen in der Endabrechnung das Vorjahresergebnis bestätigen und den Verbleib in der Liga sichern.

Bei den Damen erreichten Sarah Becker, Inken Grundmann, Ellen Hermann, Lilly Koch, Johanna Kriescher, Mathilde Lyncker, Henrike Maren Schröder, Antonia Weiler, Leonie Wiese und Merle Zilliken den zweiten Platz in der Bezirksliga Aachen. Leider reichte es nicht ganz zum direkten Wiederaufstieg. Dies hat man sich nun als Ziel für nächstes Jahr gesetzt.

Trainer Fabian Malsbenden schaut recht zuversichtlich in die nähere Zukunft. Gerade bei den Damen hat sich eine gute Mischung aus jungen Talenten und erfahreneren Schwimmerinnen gebildet, die in dieser Konstellation noch einiges Erreichen kann. Bei den Herren konnten sich im Laufe der letzten Jahre ebenfalls einige Schwimmer durch kontinuierliche und intensive Trainingsarbeit stark verbessern. Hier gibt es ebenfalls Potential, auch bei überregionalen Meisterschaften gute Ergebnisse zu erzielen.

 

Termin zum Aufnahmeschwimmen

25.02.2019 21:27 Uhr von Stefan Freier

1

 

Erfolgreicher Start in 2019

06.02.2019 19:31 Uhr von Ingo Stiens

Wegberg / Düren  

Der erste Wettkampf im Jahr für die Schwimmer und Schwimmerinnen des Dürener TV war etwas für die Langstreckenspezialisten: In Wegberg standen die Bezirksmeisterschaften über 400m Lagen sowie 800m und 1500m Freistil an.

Gleich zwei Siege gingen an Kai Rothkranz. Mit einem tollen Rennen über 1500m Freistil ließ er die Konkurrenz mit fast zwei Minuten Vorsprung hinter sich, über 400m Lagen setzte er sich ebenfalls durch, dazu Silber über 800m Freistil. Bei allen drei Starts erzielte er persönliche Bestleistungen.

Ebenfalls mit neuer Bestzeit gewann Sarah Becker die 400m Lagen, mit weniger als drei Sekunden Rückstand schrammte sie bei den 800m Freistil äußerst knapp am Podium vorbei und belegte Platz vier. Sehr eng ging es auch bei den 400m Lagen für Henrike Maren Schröder zu: Mit gut einer Sekunde Vorsprung behauptete sie sich mit einer starken Leistung in einem spannenden Wettkampf und errang die Goldmedaille, Platz fünf wurden es bei den 800m Freistil. Routinier Frederic Malsbenden gewann die 400m Lagen und stellte dazu noch einen neuen Altersklassenrekord auf.

Weitere Medaillen erschwammen Philipp Mertens (Platz zwei über 1500m Freistil), Felix Richter (3. 1500m F), Stefan Robertz (2. 1500m F, 3. 800m F, 3. 400L), Inken Grundmann (3. 400m L), Lilly Koch (3. 400mL), Johanna Krischer (3. 400m L) und Merle Zilliken (2. 800m F).

 

 

 

Ausschreibung Kreismeisterschaften der Schulen online

15.01.2019 18:43 Uhr von Stefan Freier

1

 

Stefan Robertz Vereinsmeister 2018

06.01.2019 21:44 Uhr von Ingo Stiens

Düren   Zum Abschluss des Schwimmjahres kürten die Schwimmerinnen und Schwimmer des Dürener TV im Hallenbad Jesuitenhof. Vereinsmeister 2018 wurde Stefan Robertz mit insgesamt 1904 Punkten. Damit krönte er eine für ihn gut verlaufende zweite Saisonhälfte. Nach fast anderthalbjähriger Verletzungspause kämpfte er sich wieder zurück und zeigte mit den Einzelsiegen auf allen vier Strecken (100m Schmetterling, 100m Rücken, 100m Brust und 100m Kraul) seine Vielseitigkeit und seine Klasse.

Top 10 Vereinsmeisterschaften 2018

Zweite wurde Inken Grundmann, die mit 1746 Punkten ihr Vorjahresergebnis (1582 Punkte) deutlich verbesserte. Bronze in der Endabrechnung gab es für Lukas Kuck mit 1668 Punkten, ebenfalls mit einer deutlichen Steigerung (Vorjahr1359)

Die Gewinner der Jahrgangs – und Altersklassenwertung sind Mathilda Schöller (2014), Odilia Schöller, Mats Lichtwald (2012), Kayleen Reinartz, Milan Löhr (2011), Lara Hansen, Max Steininger (2010), Marit Schumacher, Felix Förster (2009), Svea Grundmann, Justus Heilshorn (2008), Antonia Innecken, Maximilian Barczewski (2007), Johanna Kriescher, Ibocan Cokgezen (2006), Angelina Quendt (AS Düren 12), Fabian Linden (2005), Sarah Becker, Felix Richter (2004), Charlotte Lyncker, Lukas Kuck (2003), Inken Grundmann, Simon Hürtgen (2002), Nell Bauer, Lars Petermeise (2001), Emily Baum, Simon Valdor (2000), Leonie Wiese (1999), Stefan Robertz (AK20), Simon Breuer (AK25), Walter Haar (AS Düren 12, AK30), Klaus Ahlborn (AS Düren 12, AK 55).

 

 

Protokoll der Vereinsmeisterschaften online

15.12.2018 11:47 Uhr von Stefan Freier

1

 

163 Bestzeiten bei 264 Starts beim Herbstschwimmfest

01.12.2018 15:09 Uhr von Ingo Stiens

Eschweiler / Düren Mit Platz zwei in der Mannschaftswertung und einem Pokal kehrten die Schwimmerinnen und Schwimmer des Dürener TV vom 12. Internationalen Herbstschwimmfest in Eschweiler zurück. Mit insgesamt 19 teilnehmenden Vereinen und 360 Aktiven gab es ein langes Wettkampfwochenende, besetzt mit einem starken Starterfeld. Um so erfreulicher die guten Leistungen der DTV-Starter, die damit ihre Rolle als ein Aushängeschild der Dürener Sportlandschaft bestätigten.

So gewann Inken Grundmann alle ihre vier Wettbewerbe (200m Rücken, 100m Freistil, 200m Lagen und 400m Freistil), Kai Rothkranz holte drei Goldmedaillen (200m Rücken, 200m Lagen und 400m Freistil) und zusätzlich noch Silber auf den 100m Freistil. Mit 2:16,45 Minuten stellte er auf den 200m Rücken noch dazu einen Altersklassenrekord auf.

Bei den jüngeren Schwimmern verbuchte Johanna Kriescher vier Siege (100m Brust, 400m Freistil, 200m Brust, 100m Schmetterling), zwei Silberränge (100m Freistil, 200m Schmetterling) und einen dritten Platz (100m Rücken). Weitere Siege erschwammen Stefan Robertz (200m Rücken), Antonia Innecken (100m Schmetterling) und Henrike Maren Schröder (200m Brust), Podestplätze besetzten Maximilian Barczewski, Simon Hürtgen, Jens Krug, Fabian Linden, Béla Löhr, Felix Richter, Sarah Becker, Svea Grundmann, Sophia Güster, Ellen Hermann, Yara Junggeburth, Lilly Koch, Charlotte Lyncker, Lea Macherey, Vivien Reitz und Merle Zilliken.

Insgesamt 163 Bestzeiten bei 264 Starts standen am Ende im Wettkampfprotokoll. So waren dann auch der Trainerstab um Fabian Malsbenden (Erste Mannschaft), Sabine Kohl, Stefan Robertz (Zweite Mannschaft) und Martina Lichtwald (Dritte Mannschaft) sehr zufrieden mit den Leistungen, bestätigt dies auch die gute Arbeit der Verantwortlichen am Beckenrand. Gleichwohl bleibt anzumerken, dass der Verein mit den knappen Wasserzeiten im alten Jesuitenhofbad schon seit Jahren an seiner Kapazitäts – und Leistungsgrenze angekommen ist. Hier setzt man große Hoffnungen auf den geplanten Hallenbadneubau mit dann hoffentlich mehr Trainingszeiten und besseren Bedingungen. Dann könnten die Schwimmerinnen und Schwimmer des Dürener TV sicherlich auch Überregional eine Topadresse im Schwimmsport werden.